Wanderung aufs Kranzhorn

 01.08.2015, mit Werner Kienastl – Nach der Ankunft im Grenzort Windshausen am Inn begann für uns 9 KranzlerInnen die Wanderung auf das Kranzhorn. Auf Forstwegen und Pfaden in gemäßigter Steigung ging es aufwärts. Der Bergwald gab uns ausreichend Schutz vor der Sonne und wir erreichten nach knapp 2 Stunden das Kranzhornhaus. Kurz danach genossen wir bei einer kleinen Rast die Aussicht auf das Inntal.

Nun ging es weiter die restlichen Höhenmeter empor – vorbei an einer kleinen Kapelle – zum Gipfelkreuz des Kranzhorns (1.365 m). Das atemberaubende Panorama animierte uns zu einer Gipfelorientierung.

Schiaf gstandn is bessa ois hart gleng

Schiaf gstandn is bessa ois hart gleng

Wir stiegen wieder den selben Weg zum Kranzhornhaus ab, wo wir uns bei einer Ziachmusi vor der Hütte die Brotzeit und den Kaffee schmecken ließen.

Mittlerweile stabilisierte sich das Wetter wieder – vielleicht wegen der wetterbeeinflussenden Musi – und wir setzten unseren Weg zurück ins Inntal fort.
Froh gelaunt, nicht zu letzt wegen der vielen guten Gespräche, erreichten wir den Parkplatz in Windshausen.

Teilnehmer: Öttl Ludwig, Koczynski Maria, Ochs Angie, Faltermeier Irmgard, Koschek Magdalena, Bodenbrenner Andre, Hofsäss Franz, Marianne und Werner Kienastl (Leitung und Bericht)

Dieser Beitrag wurde unter Tourenberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.