Bericht von der Gfällach 2014

Samstag, 27.9.2014 – Engagiert angepackt haben die Helferinnen und Helfer vom Alpenkranzl auch dieses Jahr wieder bei der Naturschutzaktion an der Gfällach.

Tolle Helfer waren dieses Jahr dabei!

Christoph bei der Arbeit

Christoph bei der Arbeit

Dieses Jahr passt das Wetter hervorragend für unsere Mahd: Die Woche vorher war es trocken und heute bleibt es so. Da ist das Heu nicht nass, da geht die Arbeit  leichter, obgleich es immer noch ein Knochenjob ist.

Vorwärts!

Vorwärts!

Anstrengend ist´s

Anstrengend ist´s

Umso mehr freut es mich, dass einige seit Jahren immer wieder kommen, weil es zwar eine beschwerliche, aber befriedigende Arbeit ist.

riesige Heuhaufen

riesige Heuhaufen

Schön auch, dass dieses Jahr einige neue Helfer dabei waren, darunter unser neuer Naturschutzwart für den westlichen Landkreis, Wolfgang Mau.

Superfleißig waren die zwei Jugendlichen, Anton Klotz und Mariano Mayr, von der Jugendgruppe, deren Leiterin, Eva Döllel, auch mithalf.

Zwei fleißige Jungs: Anton und Mariano

Zwei fleißige Jungs: Anton und Mariano

Zwischendurch brauchten wir mal ein Päuschen!

Ein Päuschen in Ehren...

Ein Päuschen in Ehren…

Da relativ viel Fläche gemäht war, waren die 30 Freiwilligen zur Brotzeit noch nicht ganz fertig.

Die Brotzeit schmeckt ...

Die Brotzeit schmeckt …

... und das Bier auch

… und das Bier auch

Mit neuer Energie geladen , hat dann ungefähr die Hälfte der Mannschaft nochmals zugelangt und  gegen 14 Uhr 30 war alles Heu zusammengerecht und weggetragen.

Vielen, vielen Dank allen Helfern und Helferinnen!

Fleißige Helferinnen und Helfer

Fleißige Helferinnen und Helfer

Wie es wohl weitergeht mit der Gfällach?

Wie es wohl weitergeht mit der Gfällach?

Wie es wohl weitergeht mit der Gfällach?

Wir hoffen, dass unser Engagement Früchte trägt!

Eure Naturschutzreferentin
Constanze Klotz

Dieser Beitrag wurde unter Natur und Umwelt, Tourenberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.