Jugendkletterkurs

16. und 17. September 2011, mit Julia Müller – Am Freitag strahlte über Erding die Sonne und deswegen machten wir spontan den Erdinger Stadtpark anstatt der Kletterhalle unsicher – äh, ich meine „sicher“! Denn wir lernten den 8-er und HMS Knoten und wie man selber seinen Gurt anzieht!

Anschließend sponnen wir das Spielplatz-Klettergerüst mit sechs Seilen von allen Seiten her ein. Einer an jedem Seilende – Einnehmen, Ausgeben und Richtungswechsel – das war schon ein riesen Spaß. Ein kleiner Junge vom Spielplatz, der sich neugierig in das Gerüst gesetzt hat, muss sich vorgekommen sein wie im Spinnennetz! Mehr Aktion bekam das Spiel noch, als wir die Kommandos „Zu“ und „Ab“ einbauten, da spannte nämlich jeder gleichzeitig das Seil und hing ein bisschen in der Luft, bis er sich auf den Hosenboden ablies. Ich glaube für die Spielplatzkinder waren wir interessanter als die Tiere im Zoo. Zum Schluss des ersten Tages spielten wir noch „giftiger Affe“.

Was das Spiel kennt ihr nicht? Haben wir auch selber erfunden:
Man schlingt ein Seil um einen starken Ast, bindet sich ein und kann so wie ein Affe über den Boden schwingen. Alles an einem ist „giftig“, außer ein angebundenes Seilstück am Po. Die Anderen versuchen dieses zu bekommen, aber wenn sie den Affen irgendwo anders berühren, dann sind sie maustot!

Am zweiten Tag kehrte die verrückte Affenbande in der Kletterhalle „High East“ in Heimstetten ein. Dank unserer Gerüstaktion war die Anforderung „ins Seil einbinden und Sichern“ kein Problem mehr. So konnte bis zur Mittagspause jeder ein paar Mal die Wand rauf und runter klettern. Nach dem Mittagessen machten wir Boulderspiele. Ein Teil blieb in der Boulderecke, der andere Gruppenteil erklomm die hohen Außenwände, teils sogar mit verbundenen Augen und Fallübungen.

Alles in allem waren das zwei ganz aktive und lustige Tage, an denen die Kids richtig klasse geklettert sind und mindestens ebenso gut gesichert haben.
Vielen lieben Dank auch an Beate, Sarah und Lucie, die den Kurs so engagiert mitgeleitet haben.

Leitung und Bericht: Julia Müller

Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Kurse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar