Mit der Kraxngruppe zur Denkalm

08. Mai 2016 – Schönstes sonniges Wetter begrüßte die Kraxngruppe am Parkplatz zur Denkalm. Erstmal alle eincremen, um süße Babyhaut vor dem Schlimmsten zu bewahren. Kurzes Umparkmanöver, damit noch mehr Wanderer Platz haben und los gehts.

Kühe, der erste Stopp. Im lauschigen Wald schiefen einige Babys selig ein und Mamis und Papis konnten ausgiebig ratschen. Wir haben uns ja schließlich auch für den längeren Aufstieg statt der Variante mit 30 Minuten entschieden.

Auf der Alm angekommen, wollen die ausgeruhten Babys erstmal aufs Trampolin und den Hang ablaufen. Huiiiii, abi geht’s. Leider gab es eine laaaange Schlange am Tresen, bis alle ihr Mittagsmahl vor sich stehen hatten. Die Männer gingen wickeln auf der Damentoilette und wurden mit überraschten Augen gemustert. Ja, unsere Papis können.

Die Räuberhöhle musste nach dem Mittagsmahl erstmal grundgereinigt werden, aber Hauptsache es hat geschmeckt und alle sind satt.

Smile!

Smile!

Die Wiese rund um die Alm lud zum ausgiebigen Rumtollen und Trampolin springen ein. So viele Kinder wuselten umherr, dass der Herr Ziegenbock und seine Schafe sich mal lieber in den oberen Teil der Wiese verzogen haben. Wir haben sie aber doch gefunden und einen Cache noch gleich dazu.

Beim Abstieg mussten wir leider einer gestürzten Dame mit offensichtlich schwer verletztem Fuß Erste Hilfe leisten. Die Bergwacht kam jedoch prompt und übernahm Patientin und leicht geschockter Familie.

Wir freuen uns auf die nächste Tour und ebenso schönes Wetter, damit wir picknicken können. Schee war’s!

Dieser Beitrag wurde unter Kraxngruppe, Tourenberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.