Jugendtour: Eigentlich wollten wir zur Baumgartenschneid

Am Morgen informierte Eva uns, dass die Zugverbindungen etwas unglücklich seien, die Erdinger S-Bahn fuhren nur stündlich und die BOB hatte seltsamerweise auch noch Schienenersatzverkehr … ihr Angebot mit dem Auto wurde ausgeschlagen, da so eine Zugfahrt doch viel „aufregender“ ist. Ok, davon sollten wir eine ganze Menge bekommen.

Also ging es mit der nächsten S-Bahn nach München, wo wir unsere BOB auch planmäßig erreichten. Und schon ging es weiter nach Gmund, wo bereits die Busse auf uns warteten – und nicht nur die Busse, auch noch ein Polizist mit Motorrad, wir haben doch tatsächlich Polizeischutz *grins* und schon ging es rein in den Tegernseer Triathlon. Sie waren gerade beim Radeln, als wir mit den Schienenersatzbussen uns dazwischen schlängelten…

Dann kamen wir am Bahnhof am Tegernsee an und wir gingen sofort los und es war heiß … jeder Schatten wurde begrüßt und so erreichten wir den kleinen Tegernseer Gipfel, bevor wir dann begeistert im Gasthaus Galaun angekommen sind. Dort tranken wir kühle Getränke und ließen uns ein kleines Gericht schmecken.

Na ja und da kam jemand von uns auf die Idee, auf dem Grashang das „Rollen“-Spiel zu spielen … ok nach dem Essen war es vielleicht keine so gute Idee! Nach einigen Rollen ging es dann weiter zum Riederstein …

Freunde der Schiene

Freunde der Schiene

Dort oben diskutierten wir unser weiteres Vorgehen … und entschieden uns für den kürzesten Abstieg … der war auch schnell gemacht, jedoch war die letzte BOB vor einigen Minuten abgefahren und die nächste erst 1 h später … als die BOB dann endlich fuhr, hofften wir auf ein Wunder und hofften die S-Bahn nach Erding hätte 5 min Verspätung und wir würden sie noch schaffen, aber dem war nicht so … also fuhren wir bis zum Hauptbahnhof und überlegten, was wir eine weitere Stunde anfangen … wir schnappten uns die nächste Tram und wir fuhren zum Ostbahnhof … wo dann auch irgendwann die S-Bahn nach Erding startete …

Ich glaube wir hatten dann genug von sämtlichen Schienenfahrzeugen und waren froh, wieder in Erding angekommen zu sein.

Teilnehmer: Manfred, Anton, Fabian, Mariano, Leitung Eva Döllel

Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Tourenberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.