Seniorenwanderung bei Isen

11.12.2010, mit Werner Kienastl – „Beim scheena Wetter koon a jeda geh!“ So oder ähnlich hat sich das wahrscheinlich fast jeder der 22 Teilnehmer gedacht. Wir starteten bei richtigem S…wetter in Isen unsere 15 km-Rundwanderung.

Der Schnee war schwer – teilweise bis zu 15 cm hoch – und wir mussten spuren. Vom Westen her peitschte uns der Schneeregen ins Gesicht und eben dieser Wind fühlte sich eiskalt an. Die Runde ging entlang dem „Seniorenweg“, über Vöcking nach Lichtenweg, wo wir dem Wetter am höchsten Punkt voll ausgesetzt waren. Da kam es uns allen gelegen, dass wir kurz danach beim Wirt z’Weiher unser Mittagessen bekamen und uns aufwärmen konnten. Wir waren in der gemütlichen Stube untergebracht und genossen das gute Essen und natürlich auch die Wärme.

Anschließend ging es wieder hinaus. Es hatte zu regnen aufgehört, aber dafür blies der Westwind unaufhörlich. Wir ging unterhalb vom Schloß Burgrain und an der Isen entlang zur Urtlmühle und weiter zurück nach Isen.

Am Ende dieser Wanderung durch Schneematsch und Eiseskälte waren alle froh, wieder beim Auto zu sein. Trotz mancher Unanehmlichkeiten gab es aber wieder keinen Unmut, bzw. Beschwerden. Respekt an diese Senioren!

Teilnehmer:
Christa und Günther Ottmann, Renate Felbinger, Jochen Köppen, Hermann Etzel, Ingeborg Kanacher, Paula Sieger, Gotthard Kieß, Otti Mau, Erna Schlegel, Rita und Achim Neumann, Karin Irl, Sonja und Ade Wörndle, Helga und Kurt Ploner, Peter Gebauer, Susi und Peter Topf, Traudl Häusler
Leitung und Bericht: Werner Kienastl

Dieser Beitrag wurde unter Tourenberichte, Tourenleiter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar