HTG erfolgreich in der Dauphine und den Berner Alpen

Sechs Mitglieder der Hochtourengruppe des Alpenkranzl Erding absolvierten erfolgreiche Tourentage. Sie waren zuerst in den Südalpen unterwegs.

Dort haben Sie nach Akklimatisationstouren auf den Montage des Agneaux bzw. Pointe des Cinéastes und Roche Faurio den Barre des Ecrins (4.102m) als südlichsten Viertausender der Alpen bestiegen.

Barre des Ecrins / Glacier Blanc: (v.l.) Michael Kreuz, Matthias Riedl, Marry Brandmayer, Wolfgang Lex, Rainer Preis und Rudi Riepl

Barre des Ecrins / Glacier Blanc: (v.l.) Michael Kreuz, Matthias Riedl, Mary Brandmayer, Wolfgang Lex, Rainer Preis und Rudi Riepl

Gut akklimatisiert kletterte ein Teil der Gruppe auf dem Rückweg in den Berner Alpen noch auf das Aletschhorn (4.195m), während der Rest noch Klettertouren im Granitfels um Ailefroid unternahm.

Aletschhorn (v.l.): Wolfgang Lex, Rainer Preis, Rudi Riepl und Michael Kreuz  (im Hintergrund über dem Gipfelkreuz Matterhorn und Dent Blanche)

Aletschhorn (v.l.): Wolfgang Lex, Rainer Preis, Rudi Riepl und Michael Kreuz (im Hintergrund über dem Gipfelkreuz Matterhorn und Dent Blanche)

Dieser Beitrag wurde unter Hochtourengruppe (HTG), Tourenberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.